Sie sind hier: Gästebuch
Mittwoch, 23. Mai 2018

Gästebuch

Anzeige: 61 - 80 von 127.
 

Karl D. Wobbe aus Weilheim/Obb. | E-Mail

Donnerstag, 31-01-13 13:46

Mein Vater wurde 1900 auf Gut Friedrichshof Krs. Heiligenbeil geboren. Das Kirchspiel des Gutes Friedrichshof( 3km östlich von Hohenfürst) war Hohenfürst( Wyskowo)und hatte nur evangelische Taufbücher. Alle Vorfahren Wobbe waren aber katholisch. Wer weiß zu welchem kath.Kirchspiel Gut Friedrichshof (bzw. Hohenfürst) gehörte?

 

Wolfgang Köhler aus Wiesbaden | E-Mail

Donnerstag, 24-01-13 21:57

Wer kann mir Auskunft geben über meine Großmutter Martha Köhler oder meinen Vater Horst Köhler. Sie wohnten bis 1945 in Heiligenbeil. Ich glaube in der Mauergasse (wenn es die gab).

 

Yves Gelszinnis aus Pournoy-la-Grasse | E-Mail

Montag, 14-01-13 20:01

Bonjour,
die Gelszinnis aus Frankreich grüssen herzlich die Heiligenbeiler. Wir Gelszinnis stammen aus Memel. Einige von uns leben jetzt im westlischen Teil Deutschland. Mansche wie wir im Frankreich (Lothringen). Très cordialement. Salutations à tous les PRUSSIENS. Yves Gelszinnis, Dominique, Ingrid, Hugues und Renaud

 

Martina Kirsch aus Ludwigshafen am Rhein | E-Mail

Dienstag, 08-01-13 12:24

Hallo,

bei Erbstücken, welche mir meine Tante Frau Rosa Schulz überlassen hat, fand ich Unterlagen über einen Verwandten meines ebenfalls verstorbenen Onkel Horst Schulz. Er hatte sein Haus in Ludwigshafen damals von einem Herr Hinz geerbt. Bei den Unterlagen befand sich u.a . ein Pass von einem Adolf Hinz, geb.21. Januar 1882, ausgestellt am 25.Juni 1942 in Heiligenbeil unter der Kennummer A 02567 . Wohnhaft damals EISENBERG Kreis Heiligenbeil. Ebenso Frau Johanna Maria Elisabeth Hinz, geb. Keyser geboren am 15.Mai 1882. Auch sind noch persönliche zahlreiche Schriftstücke und Kriegsbriefe vorhanden. Wer kann mir Angaben machen ob es noch irgendwelche Angehörigen gibt. Besten Dank

 

Monika Kaschlan aus Wargitten | E-Mail

Montag, 07-01-13 22:03

Hallo Ihr Lieben
Mein Vater kam aus der Gegend von Wargitten.... muss ein Bauernhof gewesen sein. Sie hatten 2 Pferde. Mein Vater hieß Paul Kaschlan geb. 19.10.1926 Wargitten.
Er hat eine Schusterlehre angefangen, und wurde dann eingezogen.
Kann mir jemand da mehr erzählen ????

 

Winfried Wölk aus Dortmund | E-Mail

Donnerstag, 03-01-13 22:58

Allen Lesern und der Kreisgem. Heiligenbeil wünsche ich ein gutes Jahr 2013.
Seit einiger Zeit versuche ich meine Vorfahren zu ermitteln. Aktuell suche ich Daten zu meinem Urgroßvater Friedrich Albert Wölk. Er besaß einen Hof (56ha) in Waltersdorf, Kreis Heiligenbeil, den er (vermutlich 1910) seinem Sohn Friedrich Wölk, verh. mit Hanna Harder, übertrug. Dieser Hof wurde 1913 von Friedr.W. an Hugo Ferber und Frau Martha, geb. Harder,verkauft. Friedr. W. und Familie kauften in Perbanden,Kr. Hlgb. einen neuen Hof. Ich habe folgende Fragen:
--Wann und wo wurde Friedrich Albert Wölk geboren? Wie hießen seine Eltern? Hatte er Geschwister? Von wem und wann erklangte er den Hof?
--Wann heiratete er Dorothea Damerau, wie waren ihre Lebensdaten? Gab es außer Friedrich W. weitere Kinder?
--Wo lebte Friedrich Albert Wölk nach 1913? Wann und wo starb er?
Liebe Leser, wenn sie Antworten auf meine Fragen und weitere Informationen haben, freue ich mich sehr über ihre Nachricht.
Freundliche Grüße sendet Winfried Wölk.

 

Karl-Heinz Jürges aus 50170 Kerpen | E-Mail

Freitag, 28-12-12 20:19

Liebe Heiligenbeiler, wer weiß etwas über meinen Onkel
Hermann Schmidtke aus Cranz, geb.09.111904?
Er ist nach 1930 nach H. gezogen, er hat wohl die Autowerkstatt oder Taxibetrieb von seinem Onkel übernommen haben!???
Seine Tochter ist von Pfarrer Krumm konfirmiert worden. Wer kann weiterhelfen?

 

Stephan Kränke aus Bielefeld | E-Mail

Samstag, 22-12-12 15:05

Frohe Weihnachten allerseits !
Ich suche Informationen über die Familie meiner Mutter. Wenn ich richig mit ihrer Familiengeschichte vertraut bin, kommt sie ursprünglich aus Waltersdorf. Meine Mutter heißt mit Nachnamen "Madsack", Gerda madsack, geboren 1936, sie hat einen Bruder der inzwischen verstorben ist, mit Vornamen Heinz. Falls jemand ihre Eltern kennt, oder irgendwelche Informationen haben könnte, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.
Hiermit wünsche ich allen nochmals ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
Stephan Kränke

 

Bettina Müller aus Köln | E-Mail

Freitag, 21-12-12 17:03

Hallo,
suche Vorfahren von Eduard Schönfeld, verh. 1862 in Braunsberg, Vater: Carl Schönfeld, zu dem Zeitpunkt "verstorbener Arbeiter in Hanswalde". Wer kann helfen?
Suche außerdem alles zum Thema Leisuhnen, insbesondere alte Fotos und Postkarten. Mein Ururgroßvater hieß Johann Eduard Müller und wurde 1840 dort geboren, er war verh. mit Rosette Müller geb. Müller, 7 Kinder, Johann Rudolf, Anna, Bertha, suche Namen der weiteren Geschwister.
Bitte melden, wer etwas weiß.
Vielen Dank und viele Grüße,
Bettina Müller

 

Adalbert Weichsel aus 34576 Homberg Efze | E-Mail

Dienstag, 18-12-12 23:12

Allen Gästebuchschreibern ein frohes Weinachtsfest und ein gute Jahr 2013.

 

Hans-Joachim Bauer aus Schöllnach | E-Mail

Freitag, 02-11-12 17:23

Liebe Frau Doris Kisch,
mein Vater, Hans Bauer, war ab oder bis 1940 Pilot und Flugausbilder auf dem Flugplatz Heiligenbeil. Er ist allerdings im Dezember 1942 als Kampfpilot
-JU 88 D- in Sizilien gefallen.
Vielleicht ist er auf einem Ihrer Fotos mit drauf?
Ich selbst bin gebürtiger Heiligenbeiler.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Joachim Bauer

 

Doris Kisch aus Mühltal | E-Mail

Freitag, 28-09-12 23:33

Ich suche Informationen zum Fliegerhorst Heiligenbeil. Mein Vater (Siegfried Neumann) hat dort von 1943 bis Januar 1945 eine Ausbildung zum Flugzeugmotorenschlosser gemacht. Ich habe alte Fotos, weiß aber nicht wirklich, ob sie von dort sind.
Über Nachrichten und Hinweise würde ich mich sehr freuen.
Doris Kisch

 

adalbert weichsel aus 34576 Homberg Efze | E-Mail

Freitag, 21-09-12 19:37

Zwecks Erstellung eines Berichtes suche ich Bilder vom
Chausseehaus Hammersdorf-Radau.Dort wohnten bis zum
20.02.1945 (Flucht ) meine Großeltern, Gustav und Minna
Grabb. Wer könnte mir helfen?

 

Sabine Peine aus Hamburg

Mittwoch, 12-09-12 11:13

Danke fuer alles und alles Gute für die Zukunft

 

adalbert weichsel aus 34576 homber efze | E-Mail

Mittwoch, 05-09-12 23:16

Ich habe von 1941 - 1945 in Heiligenbeil, Siedlung-Süd
B-Straße 24 mit meinen Eltern und Geschwistern gewohnt. Ich suche zwecks Erstellung eines Berichts,etws
über den Verbleib der Familie Neumann aus der B-Straße 28

 

Manfred Nestrowitz aus haiterbach-oberschwandorf | E-Mail

Mittwoch, 22-08-12 12:42

Sehr geehrter Herr Serger !

In Heiligenbeil hat es mit Sicherheit eine recht starke jüdische Gemeinde gegeben, denn an der Dietrich-Eckartstrasse, wo wir auch wohnten, gab es den Rest eines jüdischen Friedhofes. Dort waren etwa zehn, recht gut erhaltene Grabstellen.
Etwa in der Mitte des Jahres 1944 begann man zwei tiefe breite Gräben für Schutzbunker auszuheben. Der eine endete kurz vor genannten Grabstellen. Während der Arbeiten kamen zahlreiche menschliche Gebeine zum Vorschein. Auf meine Frage erklärte mir mein Vater:
Der ganze Park war einmal jüdischer Friedhof. Die Grabstellen, mit den Sternen auf den Grabsteinen gab es noch bis Mitte Februar des Jahres 1945, als wir Heiligenbeil verließen. Bereits 1992, bei einem Besuch in Heiligenbeil gab es sie nicht mehr. Das Gelände war überbaut.
Damit hoffe ich Ihnen einwenig geholfen zu haben.


Manfred Nestrowitz

 

Bernd Serger aus Freiburg im Breisgau | E-Mail

Montag, 23-07-12 00:08

Schöne Grüße an die Heiligenbeiler,

ich bin Historiker und arbeite an einem Buch über eine Jüdischen Warenhauskette Knopf/Schmoller. Der Zweig Schmoller stammt aus Heiligenbeil, wie ich vor Tagen bei Rechrechen im Stadtarchiv in Frankfurt feststellte, wo Hermann Schmoller an der Haupteinkaufsstraße Zeil seit 1900 ein großes Warenhaus bauen ließ. Hermann Schmoller, jüdischer Abstammung, wurde am 1.1.1864 in Heiligenbeil geboren und kam 1889 mit einem Pass aus Königsberg nach Frankfurt. Er hatte einen Bruder namens Rudolf. Er zog 1897 nach Berlin, Hermann folgte 1906. Beide betrieben dort ein Einkaufsbüro - wohl auch für die etwa 65 Filialen der Warenhauskette Knopf/Schmoller. Max Knopf war ein Schwager von Hermann (beide heirateten Frauen namens Klopstock aus Birnbaum bei Posen), Rudolf Schmoller heiratete die Schwester Eva von Max Knopf. Beide Schmollers starben wohl in Berlin noch vor dem Holocaust.
Gibt es eine Quelle, über die ich mehr über die Familie Schmoller aus Heiligenbeil erfahren kann? Gab es dort eine jüdische Gemeinde?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
Kompliment für Ihre Homepage!
Beste Grüße
Bernd Serger

 

Rudi Hoh aus Witten | E-Mail

Donnerstag, 19-07-12 14:55

Hallo Allerseits!
Ich bin im Rahmen meiner Ahnenforschung auf diese tolle Seite gestossen und hoffe hier weiterzukommen. Meine Ahnen väterlicherseits könnten aus der Gemeinde Groß Hasselberg (Kirchspiel Hohenfürst) stammen. Daher suche ich entsprechende Informationen zu Karl August Hoh *1824 in Hasselberg. Kann mir eventuell jemand weiterhelfen? Besten Dank und Gruß aus Witten/Ruhr
Rudi

 

Martin Hill aus Hamburg | E-Mail

Sonntag, 10-06-12 19:35

Liebe Leser dieser Nachricht,
wer erinnert sich an Walter Stobbe, der Ende der 1930er-Jahre als junger Mann Vorstandsmitglied der Volksbank in Heiligenbeil war, bevor er zum Kriegsdienst eingezogen wurde? Er war von 1966-1977 mein Chef bei der Volksbank Bergedorf (Hamburg) und erzählte oft von damals.
Mit freundlichem Gruß
Martin Hill

 

Birgit Neumann aus Papenburg | E-Mail

Donnerstag, 31-05-12 12:25

Liebe Heiligenbeiler,

ich suche in Rahmen meiner Ahnenforschung Informationen über die Urgroßelter meines Mannes.

Friedrich Neumann und Ernestine, geb Leber.

Er war Bahnwärter. Als Orte habe ich : Heide, Bladiau und Pörschken, wo er gestorben ist.

Die Beiden hatten 8 Kinder. 1 Sohn (Großeltern meines Mannes) war Taubstumm aufgrund einer Krankheit im Kindesalter.
Über jede Info über die Beiden würde ich mich freuen.

Liebe Grüße

B. Neumann

birgit.57@web.de

 
 

Eintrag schreiben

Ins Gästebuch eintragen



Bitte geben Sie den oben stehenden Zahlencode im Feld "Antwort" ein.
Zurück