Sie sind hier: Gästebuch
Montag, 09. Dezember 2019

Gästebuch

Anzeige: 121 - 140 von 142.
 

Hans-Joachim Bauer aus 94508 Schöllnach | E-Mail

Montag, 25-04-11 17:18

Hi, Heiligenbeiler sowie von einem anderen Kaff am Haff!
Ich -Persil-waschechter und entsprechend trockengeschleuderter Heiligenbeiler, vorzeigbar, garantiert stubenrein sowie gut wandertrainiert, möchte nun endlich auch einmal Heimatboden unter profilierten Sohlen fühlen. Dazu hätte ich gern einige Infos betreffs eventuellen Planungen von Reisegruppen, Teams etc. Ich würde bei Bedarf u.a. einige Russischkenntnisse beisteuern können.
Gibt es sowas bei euch? Ob die Anreise per Bus, Bahn, Drommedar oder Postkutsche stattfomdet, wäre mir egal.
Ergo - feed back möglich?
Ciao - Hans-Joachim Bauer

 

René Goldmann | E-Mail

Mittwoch, 06-04-11 09:01

Liebe Freunde des Kreises Heiligenbeil, liebe Freunde Ostpreussens;

aufgrund meiner Ahnenforschung und dem dadurch gefundenen Wissen über meine Vorfahren in Ostpreussen, werde ich nun endlich am 04.Mai in das Land meiner Vorfahren reisen. Hierbei führt mich mein Weg nach Stuthenen (Kirchspiel Bladiau), da auf dem ehemaligen Gut derer von Bühlow nachweislich mein Ur sowie Ururgroßeltern lebten. Ich weiss das dort nicht mehr viel zu sehen ist. Aber es geht auch um das Erleben der dortigen natur Ostpreussens, wo der Himmel blauer und die Wiesen grüner sind. Vielleicht hat jemand Bezüge nach Stuthenen oder kann mir Ratschläge geben. Würde mich über jede Nachricht freuen.

Grüße an den Kreisverband Heiligenbeil, deren Arbeit sehr wichtig ist zum Schutz der Geschichte und Lebensleistung unserer Vorfahren.

R.Goldmann

 

Ina Popp aus 65366 Geisenheim | E-Mail

Freitag, 18-03-11 16:38

Hallo, mein Urgroßvater war 12 Jahre lang Bürgermeister in Heiligenbeil. Louis Schröder. Er hatte 2 Töchter, Else und Dorothea. Letztere war meine Großmutter. Else hatte eine " Höhere Töchter Schule" und ein Kochbuch geschrieben.
Gibt es das vielleicht noch irgendwo??? Ich würde mich riesig freuen, wenn ich es bekommen könnte. Danke!

 

Christian Gottwald aus 30916 Isernhagen | E-Mail

Donnerstag, 17-03-11 14:44

Ich beabsichtige eine Ostsee - Fahrradtour in 7/2011,
lt. meinen Unterlagen ist mein Vater (Erwin Gottwald, Angehöriger der II / AR 240 ) am 19.3.1945 auf dem
Gutshof Haselau / in Bladiau gefallen und angeblich dort begraben
wer kennt sich mit den Örtlichkeiten aus?

 

Helga Ritz aus Bergheim | E-Mail

Freitag, 11-03-11 13:37

Sehr geerte Damen und Herren

Nach Jahren habe ich mich dazu entschlossen nach meinen Vohrfahren zu forschen.

Meine Mutter hieß Herta Hill geb. Winterfeld da meine Schwester alle Unterlagen vernichtet hat, weiß ich nicht
wo meine Mutter geb.ist oder gelebt hat.
Vieleicht kann mir bei der Suche einer helfen.
Mit freundlichem Gruß Helga Ritz geb. Winterfeld

 

Karla Martin aus Schwarzwald BW | E-Mail

Freitag, 11-03-11 09:48

Hallo bin auf Eure Seite gestossen,
Kann mir jemand helfen. Mein Vater ist in Lank zur Welt gekommen. Suche nach Verwandschaft.Sein Name Roschitzki.
Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.
Lieb Grüße Karla

 

Konrad Wien aus Hamburg | E-Mail

Dienstag, 22-02-11 17:51

Lieber Herr Nestrowitz,Ihre Großmutter wird gerufen haben, Schlorren aus und Korken an, Den Schlorren waren Holzschuhe und hinten offen,für den Winter gab es Klumpen ( hohe Schuhe mit Holzsohle, Korken waren Filzlatschen auch gab es noch Wuschen(Hausschuhe). Ich hoffe ich habe Ihren Seelenfrieden nicht zu arg strapaziert.

 

Christian Perbandt aus Lehrte | Homepage | E-Mail

Freitag, 18-02-11 20:01

Hallo Herr Jerzy,
es gab Grünwehr im Kreis Heiligenbeil. Grünwehr lag im Kirchspiel Pörschken und war ein Gut und hatte 1910 36 Einwohner. Einige Informationen finden Sie auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nowo-Moskowskoje
auch im Buch "Die Güter des Kreises Heiligenbeil".
Weitere Fragen kann Ihnen sicher der Kirchspielvertreter
Herr Hans-Hartwig von Platen
Im Schafhaus 17
74257 Untereisesheim
Tel.-Nr.: 07132-43964
e-Mail: HHvPlaten@t-online.de
beantworten.

Gruß
Christian Perbandt

 

Michalak Jerzy aus Danzig | E-Mail

Freitag, 18-02-11 17:20

Sehr geehrte Damen und Herren, aus wissenschaftlichen Gründen bitte ich um Nachricht, ob Jemand weiß, wo die Ortschaft Grühnwehr (bei Heiligenbeil) liegt bzw. lag. Dort sollte in der 2. Hälfte des 19. Jh.s eine Familie gelebt haben, die aus dem Badeort Zoppot (bei Danzig) stammte.

 

Rudi Venohr aus 33332 Gütersloh | E-Mail

Freitag, 18-02-11 12:23

Herr Nestrowitz sollte das Buch : Hermsdorf-Pellen von Heinz Sommer auf Seite 365 lesen . Dort stehen Holzschlorren beschrieben und keine Hausschuhe .

 

Christian Brandt aus münster | E-Mail

Donnerstag, 13-01-11 21:41

Ganz nett gemacht, aber leider keine Info über meinen verstorbenen Opa "Walter Brandt" aus Bombitten, Landkreis Heiligenbeil:-( Würde mich über jede Info freuen, vielleicht sogar Infos über seinen Wehrmachteinsatz?? Liebe Grüsse

 

manfred uwys | Homepage | E-Mail

Samstag, 01-01-11 13:15

Tolle Seite.
Lese gerade im buch" Unter polnischer Vaerwaltung"
eine Reise 12 Jahre nach Kriegsende durch die ehemaligen deutschen Gebiete.
Erschütternde Bilder wie es da noch immer aussah.
Bei interesse einfach mal mail an mich.
Manfred

 

christian kuemmel aus Blumenau Brasil | E-Mail

Montag, 22-11-10 14:02

als Westpreusse gruesse ich die Ostpreussen
besonders Gerlinde Gross, Wehrheim aus meinem
Exil Brasilien, gleichzeitig frohe Weihnachten und
ein gutes neues Jahr 2011

 

eddi göller aus 34323malsfeld | E-Mail

Samstag, 06-11-10 18:44

Ostpreußen ist deutsches Heimatland.Ichbegrüße es sehr, das sich unsere jungen Menschen für ostdeutschland viel mehr interressieren, als unsere verlogenen Politiker.
Viele Grüße Eddi Göller

 

Luise Balbier aus Idar-Oberstein

Samstag, 18-09-10 12:52

Ich freu mich schon auf die Ostpreusenreise in 2011!

 

Manfred Nestrowitz aus 72221 oberschwandorf | E-Mail

Freitag, 17-09-10 23:23

Liebe Heiligenbeiler und andere Landsleute !
Seit dem ich die letzte Ausgabe unseres Heimatblattes studiert habe, ist mein Seelenfrieden gestört.
Da wird der Begriff " Schlorren " definiert, als Holzschuhe.
Immer wenn ich als muterer Knabe bei Oma auf dem Bauernhof war, und am Abend ins Haus kam rief sie:
" Sohnchen zieh de Korken aus und die Schlorren an !"
Somit waren die Korken die Holzpantoffenl, die Schlorren aber die Hausschuhe. Wer klärt mich auf, und gibt mir meinen Seelenfrieden wieder?
M. Nestrowitz

 

Karl-Ludwig Schrader aus Burgdorf | Homepage | E-Mail

Freitag, 10-09-10 10:26

Liebe Heiligenbeiler,
in diesem Jahr steht im Burgdorfer Stadtmuseum das große Zinnfiguren-Diorama "Flucht und Vertreibung".
Alle Besucher des Heimattreffens sind herzlich eingeladen.
Öffnungszeit des Stadtmuseums: Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 17 Uhr
Karl-Ludwig Schrader

 

Helmut Münch aus 47057 Duisburg/NRW | E-Mail

Montag, 30-08-10 09:54

Guten Tag,

im Rahmen meiner Ahnenforschung bin ich auf diese wirklich tollen Seiten gestoßen. Das nicht ohne Grund: Ich habe Vorfahren, die in Heiligenbeil geboren wurden.
Am 04. Oktober 1880 wurde mein Urgroßvater, der Zimmerhauer Jakob Münch, väterlicherseits, in Heiligenbeil geboren. Am 15. Oktober 1944 wurde er in Duisburg-Hamborn in der Nähe des sog. "Honigbunkers" mit drei weiteren Familienmitgliedern getötet. Er war mit Katharina Münch, geb. Schmieden verheiratet. Vielleicht findet sich für mich hier der Weg zu weiteren Ahnenforschern. Ich bion für jeden Kontakt dankbar!
Mit fdreundlichen Grüßen aus Duisburg/NRW
-Helmut Münch- (0203-35 27 97)

 

Konrad Wien aus Hamburg | E-Mail

Freitag, 20-08-10 09:45

Endlich eine gute Seite. Schade, nur mit kleinen flüchtigkeits Fehlern in den Texten.
Heimatliche Grüße, Konrad Wien.

 

Edith Oldenburg aus Karlskoga, Schweden | E-Mail

Donnerstag, 05-08-10 22:45

Von Seckenburg kommend wohnte wir 1944 im Herbst bis zur Flucht übers Eis auf Gut Rentel, nahe Heiligenbeil und gingen auch zur Schule. Ich hätte gern etwas über das Schicksal des Hofes gewußt. Mit freundlichen Grüßen, E. Oldenburg

 
 

Eintrag schreiben

Ins Gästebuch eintragen



Bitte geben Sie den oben stehenden Zahlencode im Feld "Antwort" ein.
Zurück